Die reinsten Öle der Welt



WAS IST EIN ÄTHERISCHES ÖL?


Seit wann gibt es ätherische Öle?

Seit alters her verwenden Menschen ätherische Öle - weltweit: Schon in der Bibel werden ätherische Öle wie Weihrauch, Myrrhe, Sandelholz, Cassia und Zypresse an verschiedenen Stellen empfohlen  - zur Reinigung, zur Behandlung von Beschwerden und als Salbung in zeremoniellen Handlungen. 


Weshalb produzieren Pflanzen ätherische Öle?

Ätherische Öle sind hoch konzentrierte flüchtige Duft-Moleküle. Sie haben die Kraft, Leben zu verändern. 


Die Öle sind in verschiedenen Organen der Pflanzen zu finden wie Ölzellen, Drüsenhaare oder Drüsen.


Die Pflanzen produzieren ätherische Öle zur Abwehr von Fressfeinden, Bakterien und Viren und als Lockmittel für Bestäuber. Sie schützen die Pflanze vor UV Strahlen  und Wettereinflüssen. Ihr Duft kann andere Pflanzen am Wachstum hemmen, um wichtige Nährstoffe aus dem Boden zu schützen.



Vom Standort der Pflanzen, der Lage und vielem mehr hängt es ab, welche Wirkstoffe die Pflanzen entwickeln. Die Essenzen von doTERRA enthalten bis zu 500 verschiedene Pflanzenstoffe: Phenole, Monoterpene, Sesquiterpene, Aldehyde.


Zur Gewinnung von ätherischen Ölen werden große Pflanzenmengen benötigt: 75  Zitronenschalen werden zu 15ml Lemenöl, 7 kg Lavendelblüten zu 15 ml Lavendel-Öl. In 5 ml Melissen-Öl stecken 7 kg Melissenblätter. Für 5 ml Rosenöl 5 ml werden 250.000 Rosenblätter benötigt.

Mit ätherischen Ölen schützen die Pflanzen ihren

natürlichen Lebensraum und heilen Verletzungen. 


Das alles macht die Öle so wertvoll - und kostbar.



DIE QUALITÄT DER ÖLE IST ENTSCHEIDEND


Die Reinheit der Öle


...fängt nicht bei ihren Wirkstoffen an - sie beginnt mit der Idee für ein Unternehmen. Jeder Mensch, der für doTERRA arbeitet oder die Öle nutzt, soll von der Reinheit profitieren können. Deshalb sind alle Bereiche auf Fairness, Nachhaltigkeit und Reinheit ausgerichtet: vom Anbau der Pflanzen, der Produktion der Öle, über das Vertriebssystem bis zur Auslieferung der Öle an die Kunden.


Der Qalitätsstandard CPTG® von doTERRA


In einer Branche, in der es keine Standards gab, entwickelte doTERRA seinen eigenen Standard: CPTG bedeutet Certified Pure Tested Grade®, "garantiert reine, getestete Qualität" - nachprüfbar für jede ausgelieferte Flasche. 

CPTG ist der garantierte Standard von doTERRA

für therapeutisch wirksame Öle.

Die Qualität Deines ätherischen Öls


Dem Öl werden keine Bestandteile entzogen oder hinzugefügt. Es kommt so in die Flasche, wie es aus der Pflanze gewonnen wurde. Jede Charge wird in einem externen Institut auf seine  Bestandteile getestet. Die Ergebnisse stehen im Internet, die Chargennummer auf der Unterseite jeder Flasche. Die Öle werden direkt nach der Ernte vor Ort gepresst (Zitrusfrüchte) oder destilliert und reisen ohne Zwischenhändler bis zu Dir.



WIRKWEISEN VON ÄTHERISCHEN ÖLEN


Ätherische Düfte: In 20 Sekunden im Gehirn -
in 2 Minuten im Blut - in 20 Minuten in jeder Zelle!


Zwischen 10 und 30 Millionen Nervenzellen befinden sich unter unserer Nasenschleimhaut. Diese erneuern sich alle vier bis sechs Wochen, sie besitzen Rezeptoren für zirka 400 verschiedene Duftstoffe.


Die Duftmoleküle gelangen ohne Umweg über das Großhirn (Wachbewusstsein) zum limbischen System.


Das limbische System ist für archaische Körperfunktionen wie das Triebverhalten zuständig und auch für Gefühle und Emotionen.


Düfte wirken unmittelbar. Sie können nicht durch Gedanken oder äußere Einflüsse  manipuliert werden.


Körperzellen besitzen Duftrezeptoren, mit denen sie "riechen" können. Es wurde nachgewiesen, dass Spermien vom Maiglöckchenduft der Eizellen angezogen werden.


Gerüche lösen vielfältige biochemische Prozesse aus. 

Düfte sind mehr als nur Gerüche. Sie bringen Impulse und Botschaften in alle Körperzellen.

 

Düft-Moleküle sind ätherische Botenstoffe. Sie lösen Impulse in Körper und Psyche aus und tragen Erinnerungen mit sich. Sie können unsere Gefühle  und Stimmung verändern, die Hormonproduktion regulieren. Je nachdem können sie angstlösend oder antidepressiv wirken, konzentrationsfördernd, schlaffördernd, beruhigend oder anregend sein.

Im Körper regulieren sie die körpereigenen Abwehrkräfte und stärken die Selbstheilungskräfte. Je nach Öl haben sie eine entzündungshemmende, zellregenerierende oder hormonregulierende Wirkung.



Ätherische Öle hemmen Mikroorganismen

...wie Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten auf unserer Haut, in unserem Körper und in unserer Umgebung. Sie können antiviral, antibakteriell, und antifungal wirken.


...und das alles ganz ohne Nebenwirkungen!




WIE KOMMEN DIE ÖLE DORTHIN, WO SIE GEBRAUCHT WERDEN?

Ätherische Öle interessiert kein Symptom. Sie wirken immer auf die Ursache. 

Die Natur weiß, wo etwas aus der Balance ist und versucht, das Gleichgewicht wieder herzustellen. Deshalb wirken die Öle immer dort, wo Dein System gerade Unterstützung benötigt. 

Da sie viele verschiedene Wirkstoffe enthalten, haben sie immer eine breite Palette an Wirkungen auf alle Bereiche des Lebens und können uns so optimal unterstützen.


Manchmal ist die Ursache eines Symptoms an einer ganz anderer Stelle zu finden. Intuitiv finden wir das passende Öle für uns: "Wohlfühlöle" regen uns an. "Stinkeöle", die wir nicht mögen, fordern uns heraus, zu hinterfragen: Auf welches Thema wirken sie? Verdränge ich da etwas aus meinem Leben? Durch einen sanften, bewussten  Umgang mit dem Geruch der Öle können wir uns mit Themen auseinander setzen, die wir bislang nicht sehen konnten.


Wie die Öle durch den Körper reisen

Bestandteile von ätherischen Ölen können in der Haut und im Körper mit Rezeptoren interagieren und so ihre spezifische Wirkung entfalten.


Über die Nase gelangen die Duft-Moleküle ins Gehirn und in die Blutbahn. Von hier aus verteilen sie sich im ganzen Körper bis in die Körperzellen hinein. 


Über Rezeptoren auf Haut und Schleimhaut dringen die Öle in tiefere Hautschichten ein und erreichen die darunter liegenden Organe.


Über den Mund gelangen sie in den Magen-Darmtrakt. Ein Teil davon wird im Darm in die Blutbahn aufgenommen.

Duft-Moleküle sind so klein, dass sie in den Zellkern eindringen und die Mitochondrien mit Sauerstoff versorgen können.  


ÄTHERISCHE ÖLE - ALLROUNDER FÜR ALLE GELEGENHEITEN


Diese breite Wirkpalette macht ätherische Öle zum idealen Hilfsmittel für die Hausapotheke, den Haushalt und den Garten. Sie finden Anwendung bei Erwachsenen und Kindern, bei Pflanzen und Tieren. Sie helfen bei der Entgiftung, der Prävention von Krankheiten und lindern Beschwerden. Verwenden kannst Du sie beim Sport, auf Reisen, bei der Arbeit, in Schule und Studium, beim Kochen und in der Freizeit.


Ätherische Öle unterstützen uns in allen Bereichen des täglichen Lebens.